• 1
  • 13
  • 2
  • 4
  • 9
  • 24
  • 22
  • 20
  • 21
  • 23
  • 25
  • 30
  • 31
  • 15
  • 27
  • 10
  • 32
  • 33
  • 5

Gymnasium
Tegernsee

Schlossplatz 1c
83684 Tegernsee
Telefon: 08022/70420
Fax: 08022/704230

Aktuelle Meldungen

Die Einschreibung für die künftigen 5. Klässler ist von 06.05.-09.05.2019. Das Sekretariat hat montags von 08.00-18.00 Uhr, dienstags von 08.00-17.00 Uhr, mittwochs und donnerstags von 08.00-16.00 Uhr geöffnet. Bitte melden Sie Ihr Kind vorab online über unsere Homepage an und bringen Sie den Ausdruck mit Anlagen unterschrieben mit. Dazu benötigen wir noch das Übertrittszeugnis im Original zum Verbleib, Einblick in die Geburtsurkunde und ggf. Unterlagen zur Sorgerechtsregelung oder Legasthenie.
 

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
Datum : Samstag, 13. April 2019
14
Datum : Sonntag, 14. April 2019
15
Datum : Montag, 15. April 2019
16
Datum : Dienstag, 16. April 2019
17
Datum : Mittwoch, 17. April 2019
18
Datum : Donnerstag, 18. April 2019
19
Datum : Freitag, 19. April 2019
20
Datum : Samstag, 20. April 2019
21
Datum : Sonntag, 21. April 2019
22
Datum : Montag, 22. April 2019
23
Datum : Dienstag, 23. April 2019
24
Datum : Mittwoch, 24. April 2019
25
Datum : Donnerstag, 25. April 2019
26
Datum : Freitag, 26. April 2019
27
Datum : Samstag, 27. April 2019
28
Datum : Sonntag, 28. April 2019
29
30
Datum : Dienstag, 30. April 2019

Kontakt: OStRin Claudia Maier, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Im Schuljahr 2018/2019 darf ich Herrn Josef Zellner für die Dauer seiner Elternzeit als Kontaktlehrkraft im Bereich „Begabten- und Hochbegabtenförderung“ vertreten.

Aufgaben

Zu meinen Aufgaben gehört es, mit der fachlichen Unterstützung meiner Kolleginnen und Kollegen überdurchschnittlich begabte Schülerinnen und Schüler zu identifizieren und dann gemeinsam mit den Kindern und deren Eltern zu überlegen, wie eine optimale Förderung aussehen könnte.

(Schul-)Psychologische Untersuchung

Während die Förderung besonders begabter Kinder im Unterricht auch ohne schulpsychologische Untersuchung möglich ist, bedarf es bei der zweifelsfreien Feststellung einer Hochbegabung einer Diagnostik.

Unter anderem in folgenden Fällen ist eine (schul-)psychologische Überprüfung der Begabung zu empfehlen:

  • wenn einschneidende organisatorische Maßnahmen, wie z.B. das Überspringen einer Klassenstufe oder ein Schulwechsel im Raum stehen.

  • wenn der Wunsch besteht, dem Kind besser gerecht werden zu können.

  • wenn deutlich abweichende Einschätzungen durch verschiedene Lehrkräfte oder zwischen Lehrkräften und Eltern vorliegen.

  • Wenn es zu Leistungsschwäche oder -versagen, oder zu Motivations- oder Verhaltensproblemen kommt, die überraschen, weil sie sich nicht in den Gesamteindruck des Kindes einfügen.

Bitte wenden Sie sich in solchen Fällen an unserer Schulpsychologin StRin Christine Trost-Erhardt (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Angebote

Am Gymnasium Tegernsee gibt es schon seit vielen Jahren ein breitgefächertes Kursangebot im musisch-künstlerischen, sensumotorischen und sozialen Bereich, welches die Entfaltung besonderer Begabungen, sowie deren gezielte Förderung ermöglicht.

Für begabte und leistungswillige Kinder mit schwierigen Startbedingungen besteht bereits seit einigen Jahren eine sehr gute Zusammenarbeit mit der Roland-Berger-Stiftung.

Spezielle Angebote für hochbegabte Kinder

Die Förderung hochbegabter Kinder kann auf verschiedenen Wegen erfolgen.

Neben dem Unterricht im Klassenverband, den die Fachlehrkräfte selbstverständlich nach Möglichkeit mit binnendifferenzierendem Lernmaterial gestalten, bieten sich für hochbegabte Kinder „Akzeleration“ und „Enrichment“ an.

Akzeleration

Unter Akzeleration versteht man das Überspringen von Klassen oder auch die Teilnahme am Unterricht in höheren Klassen in einzelnen Fächern.

Enrichment

Enrichment beinhaltet z.B. das Arbeiten in Arbeitsgemeinschaften außerhalb des Klassenverbandes, die Wahl zusätzlicher Kurse, die Teilnahme an Schülerwettbewerben, den Besuch von Schülerferienakademien, die Teilnahme an Schüleraustauschprogrammen sowie in der Mittel- und Oberstufe die Kooperation mit Universitäten und Wirtschaftsunternehmen. Diese Möglichkeiten werden bereits angeboten, die Teilnahme ist natürlich freiwillig.

Akzeleration und Enrichment verlangen von der hochbegabten Schülerin bzw. dem hochbegabten Schüler ein überdurchschnittlich hohes Maß an Selbstständigkeit, Disziplin und Motivation aus eigenem Antrieb, denn beide Maßnahmen erfordern das selbstständige Nachlernen von versäumtem Schulstoff und Lerneinsatz auch außerhalb der regulären Schulzeit.

Für eine individuelle Beratung und Planung freue ich mich auf Ihren Besuch in meiner Sprechstunde.

Claudia Maier