• 1
  • 9
  • 63
  • 60
  • 21
  • 2
  • 53
  • 59
  • 27
  • 55
  • 22
  • 61
  • 13
  • 15
  • 54
  • konzert_2019_2
  • 51
  • 62
  • 20
  • 23

Gymnasium
Tegernsee

Schlossplatz 1c
83684 Tegernsee
Telefon: 08022/70420
Fax: 08022/704230

sekretariat@gymnasium-tegernsee.de

Aktuelle Meldungen

Die Kontaktdaten der Nachhilfe AG finden Sie im geschützten Bereich.

Wichtige Informationen zur Schulsituation finden Sie immer aktuell auf der Homepage des Kultusministeriums unter www.km.bayern.de

Informationen zu Quarantäneregelungen etc. bei positivem Coronatest finden Sie z.B. unter: https://www.landkreis-miesbach.de/Handlungsempfehlung/

Informationen der RVO zu Fahrplanänderungen, Baustellen etc. finden Sie unter: www.rvo-bus.de. Die RVO ist auch montags bis donnerstags von 07.00-16.30 Uhr und freitags von 07.00-14.00 Uhr unter 08022-187500 erreichbar.

 

 

 

 

 

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
10
11
12
13
14
Datum : Dienstag, 14. Dezember 2021
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Häufig sind die Möglichkeiten dessen, was an einer Schule im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) durchgeführt werden kann, aus verschiedenen Gründen wie Ausstattung und Budget stark limitiert. Wir schätzen uns deswegen glücklich, mit dem Verein „FabLab im Oberland“ einen schlagkräftigen Partner gefunden zu haben, der uns zur Seite steht. Prinzipiell sind damit dem praktischen Arbeiten der Schüler kaum Grenzen gesetzt. Alles, was es dazu braucht, sind ein paar gute Ideen und etwas Zeit.

Was planen wir in der Zusammenarbeit mit dem FabLab?

In Zeiten von Corona geistert beim Nachweis des Virus immer die Abkürzung „PCR“ durch die Medien. Die Polymerase-Ketten-Reaktion (polymerase chain reaction) ist ein Standard-Verfahren der Genetik, um Erbgut wie DNA oder RNA zu vervielfältigen. Trotz der Tatsache, dass heute selbst sehr kleine Labors eine PCR ohne große Probleme durchführen können, lässt sich das Verfahren in der Schule aufgrund fehlender Technik (z. B. ein Cycler) kaum praktisch umsetzen. Das FabLab bietet interessierten Schülern an, eine solche PCR im kleinen Maßstab, eine sogenannte PocketPCR, durchzuführen.

Wer sich mehr für Informatik interessiert, kann zusätzlich kleine Projekte, z. B. auf einem Raspberry Pi programmieren. Angedacht ist hier die Programmierung eines Systems aus eine Kamera mit Bewegungssensor, die in Nistkästen für Vögel installiert werden soll. Nächstes Jahr im Frühjahr sollen im Umfeld des Gymnasiums einige dieser Kästen aufgehängt werden, was auch den sechsten Klassen eine direkte Anknüpfung an den Unterrichtsstoff ermöglicht.

Im November 2020 kam das Fablab mit seinem mobilen Lasercutter an unsere Schule, um Vektorgrafiken, die von den Schülern und Schülerinnen der 6. Jahrgangsstufe im Informatikunterricht erstellt worden waren, auf Holzbrettchen zu brennen. 

  • fablab_1
  • fablab_2
  • fablab_4
  • fablab_5
Den Ideen sind prinzipiell fast keine Grenzen gesetzt.

Wer also Interesse an derartigen Projekten oder selbst Einfälle hat, was man schon immer mal im MINT-Bereich ausprobieren wollte: Das FabLab kann sowohl die Technik beschaffen als auch Kontakte zu Personen mit der nötigen Expertise aufbauen und Projekte betreuen.